F1 rc H2O | 1 zu 4
Menue  




Termine der Meisterschaft:
4. und 5. Mai Dessau-Waldbad Freundschaft
18. und 19. Mai - Kreibstein Talsperre (Promotion-Tour)
6. und 7. Juli Dessau-Ro├člau / Elbe Flussrennen
5. und 6. Okt. Dessau-Waldbad Freundschaft
 
Promo Video:
 
Partner:
MSC-Elbe-Dessau
Formel 1 Boot
MotorbootWelt.de
Messe Hobby, Modell & Spiel


Folge uns auf...

Folge 4 zu 1 auf Facebook

Folge 4 zu 1 auf Flickr

Folge 4 zu 1 auf Twitter

Folge 4 zu 1 auf YouTube
 
09.07.2013 12:38:05 Uhr.

Ein gelungener Einstand für die F1 RC H²O beim 48. Internationalen Motorbootrennen. Trotz extremer Strömung, einige Wendebojen waren mehr unter als über dem Wasser, gelang es den Modellpiloten einen Lauf zur offenen Deutschen Meisterschaft in der 1zu4er Klasse auszutragen. Zunächst musste wegen dem missglückten Versuch die Strecke aufzubauen, der 3. Lauf zur Meisterschaft am Samstag abgesagt werden, doch bekamen die RC Renner am Sonntag noch einmal die Gelegenheit ihr Rennen aufzunehmen. Mit tatkräftiger Unterstützung des MBC Elbe-Dessau gelang es einen Rundkurs abzustecken und das Training aufzunehmen. Vor zahlreichen Motorsportfans fuhren die fünf angemeldeten Formel 1 Boote ihr Zeittraining. Das dieses Vorhaben so einfach nicht war, mussten einige Piloten feststellen und fielen mit ihren Modellen schon vor Absolvierung der gezeiteten Runde aus. Besser lief es für Daniel Bittdorf, der für das Team Krebs/Bittdorf ins Rennen ging. Beste Zeit mit einer Sekunde Vorsprung auf Lucas Goldmann. Die weiteren Piloten reihten sich ohne Zeitenrunde entsprechend des Meisterschaftsstandes ein.

Nach der Classic-Boatshow kamen die Modellrennboote an die Reihe. Entsprechend des Einzelzeittrainings starteten die Modelle und sollten sich eigentlich schnellstmöglich hinter dem Polesitter einfädeln. Doch nicht alle konnten der Aufforderung folgen und so fielen die drei Modelle schon vor dem Start aus, die auch keine Zeitenrunde absolvierten. Das Rennen startete so mit zwei Modellen. Die ausgefallenen Boote wurden geborgen und konnten später das Rennen aufnehmen. Mit nur fünf Runden und zwei Ausfällen musste Peter Belitz das 10 Minuten-Rennen beenden. Vincent Paschleben kam ebenfalls nach einem Ausfall verspätet ins Rennen und schaffte auf der Elbe 11 Runden. Adrian Scharf aus Potsdam fuhr 19 Runden und stand als Drittplatzierter auf dem Siegerpodest. Lucas Goldmann fast doppelt bestraft, konnte mit Hilfe von Vincent Paschleben eine neue Abdeckung an seinem Boot anpassen, nachdem er im Zeittraining seine eigene verloren hatte. Im Rennen musste er, um einen Crash mit Vincent zu verhindern, stark ausweichen wobei sein Motor ausging. Mit einer Runde Vorsprung vor Scharf rettete sich der schnellste im Fahrerfeld auf Platz zwei. Kontinuierlich zog Daniel Bittdorf vom Team Krebs/Bittdorf mit dem Boot mit der Startnummer 6 seine Runden. Am Ende standen 30 auf dem Konto und so dominierte das einzige Boot mit 15ccm CMB-Methanolmotor an diesem Rennsonntag auf der Elbe.  Zwei Läufe stehen in diesem Jahr noch auf dem Programm. So werden die 1zu4er und 1zu8er im Oktober in Dessau-Roßlau im Waldbad Freundschaft ihr Finale austragen.



geschrieben von mk

© 2010 Design & Inhalt formel1-rc-boat.de