F1 rc H2O | 1 zu 4
Menue  




Termine der Meisterschaft:
4. und 5. Mai Dessau-Waldbad Freundschaft
18. und 19. Mai - Kreibstein Talsperre (Promotion-Tour)
6. und 7. Juli Dessau-Ro├člau / Elbe Flussrennen
5. und 6. Okt. Dessau-Waldbad Freundschaft
 
Promo Video:
 
Partner:
MSC-Elbe-Dessau
Formel 1 Boot
MotorbootWelt.de
Messe Hobby, Modell & Spiel


Folge uns auf...

Folge 4 zu 1 auf Facebook

Folge 4 zu 1 auf Flickr

Folge 4 zu 1 auf Twitter

Folge 4 zu 1 auf YouTube
 
08.11.2013 14:27:20 Uhr.

Die Deutsche Meisterschaft der Klasse F1 RC-H²O 1zu4 hat im dritten Jahr ihres Bestehens einen dritten Deutschen Meister hervor gebracht.

Am 5. Oktober wurden die letzten beiden Läufe der Saison im Waldbad Freundschaft in Dessau ausgetragen. Im 5. Lauf gab es ein Kopf an Kopf Rennen der Führenden Vinzent Paschleben und Michael Krebs. Beide waren zu dieser Zeit rundengleich. Krebs lief allmählich auf Paschleben auf als dessen Motor den Dienst versagte und stehen blieb, das Boot mit der Startnummer 6 allerdings nicht mehr ausweichen konnte und über das ausgefallene Boot von Paschleben fuhr. Resultat: Ausfall beider Spitzenreiter, sodass der bis dahin schon mit drei Runden abgeschlagene Ralph Düpond sich zurückrunden konnte und den Laufsieg einfuhr. Am Ende hatte Düpond 400 Punkte auf seinem Konto stehen und sicherte sich den vorletzten Sieg in der Saison 2013. Vincent Paschleben wurde auf dem zweiten und Krebs auf dem dritten Platz gewertet. Lucas Goldmann wurde wie auch Adrian Scharf und Peter Belitz mit 169 gewertet.

Am gleichen Tag und zwar einige Stunden später, sollte während des 22. Powerboatmeetings in Dessau auf dem Waldbad Freundschaft der sechste und zugleich letzte Saisonlauf in der 1zu4er Klasse ausgetragen werden. Zu diesem Zeitpunkt führte das Team Krebs/Bittdorf das Klassement an. Im übrigen in dieser Saison der einzige F1 Tunnel der mit 15ccm Glühzünder betrieben wurde.

Vom Start an war es ein hartumkämpftes Rennen. Alle Boote gingen in der Anfangsphase auf die Strecke, hier und da wurde es ziemlich eng zwischen den Kontrahenten, folgenschwere Kollisionen blieben allerdings aus. Ein Zeichen dafür, dass mehr und mehr Piloten das Handling ihres F1 Bootes besser kennengelernt hatten. Nach zehn Minuten war die Action auf dem Waldbad dann auch vorbei und dass mit einem klaren Sieger. Michael Krebs dominierte die F1-RC H²O in diesem Jahr wie kein anderer und sicherte sich mit diesem letzten Laufsieg die Meisterschaft 2013. Ein besonderer Dank galt auch seinem Teamkollegen Daniel Bittdorf der beim einzigen Flussrennen ebenfalls 400 Punkte mit dem „15er Monster“ einfahren konnte. Lucas Goldmann mit der Startnummer 46 konnte einen erstaunlichen zweiten Platz einfahren und sicherte sich in seiner ersten 1zu4er Saison den vierten Platz in der Gesamtwertung. Platz drei in der Meisterschaft ging an Vincent Paschleben aus Dessau hinter Ralph Düpond aus Westerstede.

Auch für das Jahr 2014 ist eine Neuauflage der offenen Meisterschaft der Tunnelboote geplant.

Hier wird es allem Anschein nach zwei neue Austragungsorte für Rennen geben. In Planung ist eine Rennveranstaltung in Kriebstein und eine weitere Ende August in Brandenburg.

Auf Anregung vieler Interessenten ist eine Regeländerung für die neue Saison geplant. So soll die 1zu4er Klasse bis auf 30 ccm erweitert werden.

Das erste Rennen wird während des 23. Powerboatmeetings in Dessau-Roßlau am 3. Mai 2014 stattfinden.



geschrieben von mk

© 2010 Design & Inhalt formel1-rc-boat.de